Häufig gestellte Fragen

Kann ich als Einheimischer von den vorteilen der Gästekarte auch profitieren?

Ja. Die Gemeinde Bellwald zahlt einen Beitrag an die verschiedenen Leistungsträger, damit alle in Bellwald gemeldeten Einwohner auch von den Vorteilen der Gästerkarte profitieren können.

Meine Wohnung ist Dauervermietet. Muss ich trotzdem die Pauschale entrichten?

Hier gilt es zu unterscheiden, an wen die Wohnung vermietet ist.

1. Ist die Wohnung an eine Person vermietet welche ihre Schriften in Bellwald hat und in Bellwald die Steuern entrichtet, wird die Wohnung automatisch zur Erstwohnung und unterliegt somit nicht der Kurtaxenpauschale. Der Bewohner und seine Gäste erhalten für die Nutzung der Vorteile, die Karte der Gemeinde Bellwald.

2. Ist die Wohnung an eine Person dauervermietet, welche ihre Schriften nicht in Bellwald hat, unterliegt die Wohnung ganz normal der Kurtaxenpauschale. Es wird eine Rechnung gestellt und die Gästekarte sollte vom Vermieter an den Mieter ausgeben werden.

Ich habe meine Wohnung während einer Saison an Saisonpersonal vermietet. Wie berechnet sich für meine Wohnung die Pauschale?

Wohnungen welche nur saisonhalber an Saisonpersonal abgegeben werden, unterliegen während der vermieteten Zeit nicht der Kurtaxenpauschale. Hier wird die Kurtaxenpauschale anteilig berechnet. Jedoch wird zu Beginn des Geschäftsjahres der volle Betrag der Kurtaxenpauschale fällig, der zuviel gezahlte Betrag wird auf die kommende Jahresrechnung gutgeschrieben.

Um eine Erstattung zu erhalten, müssen folgende Unterlagen bis spätestens zum 01.04. für die Wintersaison und 30.09. für die Sommersaison bei Bellwald Tourismus eingegangen sein:

  1. Kopie des Arbeitsvertrages
  2. Kopie des Mietvertrages

Ich bin mit meiner Wohnungsgrösse nicht einverstanden. Was kann ich tun?

Dass die Wohnungsgrösse nicht korrekt ist, kommt immer wieder vor. Dies liegt Hauptsächlich daran, dass die Werte sich auf die Werte laut Grundbuchauszug beziehen und die Wohnungen im Laufe der Zeit baulich verändert wurden. Sollten Sie mit der Einstufung Ihrer Wohnungsgrösse nicht einverstanden sein, wenden Sie sich bitte innert der Einspruchsfrist an den Gemeinderat und legen Sie die in der Jahresrechnung beschrieben Unterlagen vollständig vor. Ihr Anliegen wird dann seitens der Gemeinde geprüft, im Zweifelsfall wird ein Termin mit Ihnen vereinbart und die Wohnung besichtigt. Sobald der Fall geklärt ist, wird die Gemeinde Bellwald Meldung an das Tourismusbüro machen und je nach Entscheid der Gemeinde kann eine Anpassung der Rechnung erfolgen.

Suchen & Buchen
Anreise:
Abreise:
Erw.: Kinder:
Zimmer
 
Gutscheine bestellen