Sicherheit in den Bergen

Sicherheitsinformationen in den Bergen

Unserer Umwelt zuliebe bitte Wald-, Wild- und Lawinenschutzzonen beachten. Die Anordnungen des Pisten- und Rettungsdienstes sowie die FIS-Regeln sind von jedem Skifahrer und Snowboarder unbedingt einzuhalten. Verlassen Sie nie die markierten und gesicherten Pisten.

Das Befahren von gesperrten Pisten ist verboten. Bei Snowboardfahrern muss der vordere Fuss unbedingt mit einem Fangriemen fest mit dem Brett verbunden sein. Die tägliche Überwachung der Pisten endet mit der letzten Pistenkontrolle um 16.30 Uhr.

Bei rücksichtslosem Verhalten (Nichtbeachten der FIS-Regeln, Missachtung von Signalen, Weisungen und Absperrungen, Verlassen der abgesteckten und markierten Pisten, Beschädigungen von Einrichtungen) kann der Fahrausweis sofort entzogen und eine Busse von CHF 200.- ausgesprochen werden. Zudem muss der Fehlbare mit einer Anzeige rechnen.

Kinder unter einer Mindestgrösse von 1.25 Meter dürfen die Sesselbahnen nur in Begleitung von Erwachsenen benutzen. Den Erwachsenen obliegt eine spezielle Aufsichtspflicht. Huckepack-Kindertransporte auf Skiliften und Skipisten ist untersagt.

Ein Unfall - was tun?

Melden Sie einen Unfall unverzüglich bei der nächsten Station oder bei einem Pistenpatrouilleur unter möglichst präziser Angabe des Unfallortes. Jeder Wintersportler ist verpflichtet einem Verletzten erste Hilfe zu leisten.

Die 6 Bergwanderregeln vom bfu

  • Planen Sie jede Bergwanderung sorgfältig.
  • Achten Sie auf eine geeignete und vollständige Ausrüstung.
  • Gehen Sie nie allein auf eine Bergwanderung.
  • Informieren Sie Dritte über Ihre Tour und melden Sie sich bei der Ankunft am Ziel zurück.
  • Beobachten Sie ständig die Wetterentwicklung.
  • Kehren Sie im Zweifelsfall um.

Sicherheit im Schneesport

Skifahren und Snowboarden gehören zu den beliebtesten Sportarten in der Schweiz. Über 2 Millionen Personen fahren Snowboard oder Ski. Pro Jahr verunfallen in der Schweiz 43 000 Skifahrer und 24 000 Snowboarder. Auch beim Freeriden und beim Schlitteln fährt neben Freude die Gefahr mit. Auf der Seite der bfu finden Sie weitergehende Informationen

Suchen & Buchen
Anreise:
Abreise:
Erw.: Kinder:
Zimmer
 
Gutscheine bestellen